Sonntag, 2. Januar 2011

Fängt schon gut an

heute zeigte Marian ihren Jagdtrieb in Vollendung, irgendwie löste sich der Klick-Verschluss des Halsbandes und Marian ging schnüffelnd in das Unterholz, ich dachte noch sie kommt schnell wieder und rief ein- zweimal und wartete. Doch es dauerte nicht lange da hörte ich Sie keifend und nun war mir klar die Lady war wieder auf einer Fährte und ich hörte wie Sie sich immer weiter von mit entfernte.
IMG_1260    IMG_1261
Da das Gebiet hier sehr weitläufig ist und unter Naturschutz steht, nahm ich die Verfolgung auf und stapfte in bis zu 50 cm hohen Tiefschnee.IMG_1221 Ca. eine halbe Stunde später kam Marian wieder in meine Nähe aber Sie hielt Abstand  und ignorierte mein Rufen und auch Leckerli wurden Ignoriert, also gab ich auf und marschierte wieder auf den Weg und ging Richtung Auto, Marian folgte mir mit Abstand und kam nie näher als 3 Meter an mich heran, so das ich keine Chance hatte sie wieder an die Laufleine zu bekommen. Marian folgte mir ein Stück aber dann haute sie wieder ab, blieb aber in Sichtweite und Ignorierte mich wieder.
Mittlerweile sind 1  3/4 Sunden vergangen (gefühlte 5 Stunden)  und ich rief Bella´s Frauchen an und wollte mir einen Rat holen, Heike schickte mir Ihren Mann Olaf samt Bella um die ausgebüxte Lady wieder einzufangen. Mittlerweile ging Marian wieder ihrem Jagdtrieb  nach und entferne sich wieder von mir und  das Bellen entfernte sich immer weiter in Richtung Tal.
Per Handy organisierten wir uns und Olaf versuchte es aus dem Tal nach oben und ich lief durch den Tiefschnee in die Richtung wo das Bellen herkam, in einer Lichtung kreuzten zwei Rehe meinen Weg und im Schlepptau  raste Marian hinterher. Ich hatte keine Möglichkeit Marian zu verfolgen da Sie oben auf den Schnee voll laufen konnte und ich immer wieder bis zu den Knien einsackte. Auch Olaf mit Bella konnte ich jetzt sehen doch Marian ignorierte auch Bella, jetzt versuchten wir Marian zu dritt einzufangen ich weiter durch den Wald, rutschte auf dem Hintern Böschungen runter und Olaf auf dem Weg weiter.
Kurze Zeit später rief Olaf was, was ich nicht verstanden habe und stapfte durch den Schnee zu Olaf da sah ich das er Marian auf den Arm hatte, Olaf konnte die Lady mit einen Sprung einfangen!!!

DANKE Olaf und Bella

Die ganze Wut auf Marian hab ich Ihr natürlich nicht gezeigt, obwohl es mir sehr schwer viel!!
Jetzt musste ich den ganzen Weg den ich bei der Verfolgung von Marian aufgenommen habe wieder zurück weil ich einige Dinge wie meine Handschuhe verloren habe. Als wir nach 4,5 Stunden zu Hause waren, dachte ich Marian sei fix und fertig, falsch gedacht, putz munter ist SIE!!!!!
Und ich bis zur Jacke nass und durchgefroren.

Hier noch ein paar Fotos von Gebiet Malscheide und dem zugeforen Silbersee
IMG_1237


Kartenbild

Kommentare:

  1. Hihi, das kenne ich!!
    Ich bin auch erst gestern im Wald umhergeirrt um meine Mädels einzufangen!!
    Also Snoopy und Patty sehen nach so einem Alleingang immer so glücklich aus und
    ich fix und fertig und sehr wütend!!!
    Na bestimmt sah Marian auch sehr glücklich!!!
    Freut mich das Ihr die Süße wieder einfangen konntet!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Achim,

    ohhh ja ich kann mir sehr gut vorstellen wie wütend Du auf Marian warst. Ich kenne das auch zu gut, dass man den Beagle zwar sieht ihn aber nicht erreichen kann. Man ärgert sich schwarz und ist dann doch froh wenn man ihn wohlbehalten zurück bekommt. Zum Glück hattest Du Hilfe beim einfangen der Lady.

    LG Sabine und Beagle Felix

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute zum Jahresanfang!
    Die Silvesterwanderung (am 2.Jänner)hat euer Neues Jahr ja gleich richtig (beaglemäßig) rasant anfangen lassen...Schön, dass alles gut ausgegangen ist. Viel Spaß noch beim Arbeiten mit eurer aufgeweckten Lady!

    LG aus Österreich,
    Klarissa und ihre kleine Meute

    AntwortenLöschen

DANKESCHÖN ... für deinen Kommentar ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...