Donnerstag, 24. Januar 2013

OP-Termin steht

Guten Morgen

IMG_7709

da meine kleine Lady nach ihrer Läufigkeit immer sehr abbaut habe ich mich jetzt entschlossen Sie kastrieren zu lassen. Es äußerte sich so das Marian fast 2 Monate  viel schläft, lustlos beim laufen ist und  man kann Sie nicht animieren zu spielen, auch diverse Globulis half Marian kaum und einmal hat Sie auch Hormonspritze bekommen um ihr wieder auf die Beine zu helfen. Auch habe ich schon viel mit meinem Züchter über Marian´s Problem gesprochen und auch Herr Teske hat mir eine Kastration empfohlen.

Zurzeit ist Lady Marian großartig und es macht richtig viel Spaß beim laufen, wir rennen, spielen und trainieren viel, auch mal einen marsch von 19km lässt Marian total kalt und will danach auch noch toben und spielen.

Nun waren wir gestern Abend  bei meiner Tierärztin meines Vertrauen und Marian wurde durchgecheckt alles Top, Herz – Milchleiste und Körperbau haben Topwerte, natürlich wurde ich auf alles was passieren kann bei der OP und danach wie Inkontinenz aufgeklärt  und natürlich belastet mich es sehr was ich meiner kleinen Lady jetzt antun werde.

555301_560752440621298_36873614_n(1)

Nun steht der Termin am Montag um 08:00Uhr, ich werde bei Marian bleiben bis die Narkosespritze wirkt, da meine Tierärztin erklärte dass Hunde weniger Narkosemittel brauch als wenn Frauchen oder Herrchen nicht anwesend sind und diese wird mir nicht einfach fallen wenn ich meinen Hund so einschlafen sehe, es ist ein komisches Gefühl wenn man diese schon mal erlebt hat. Für Marian wird es das erst mal sein und natürlich weiß ich nicht ob es das richtige ist daher werde ich das kommende Wochenende sehr genießen mit ihr, am Samstag habe ich mich schon mit Herrchen von Bella und Buddy verabredet zum laufen und Sonntag werden wir erst in die Hundeschule fahren und einen schönen Tag machen mit viel Kuscheleinheiten bevor es Montag mit ihrer Decke und Kuscheltiere in die Praxis geht.

Sobald Marian schläft werde ich wieder fahren und anschließen um 12:00Uhr wenn alles gut läuft wiederabholen.

309927_560794307283778_1656007276_n(1)

Einen kleinen Schutzengel haben wir auch schon bekommen Smiley Dankeschön!!

IMG_7700

IMG_7706Noch ahnt die Kleene nicht was auf sie zukommt, vielleicht denkt ihr an uns am kommenden Montag und drückt die Pfötchen  (Daumen) immerhin ist es eine OP

Kommentare:

  1. na dann wünschen wir Euch alles Gute! Aber wir haben auch schon zwei kastrationen beim Hund hinter uns und meist geht es echt easy denn der hund steckt sowas besser weg wie der Mensch!
    Abe trotzdem geht es mir auch immer elend wenn meine Hunde eine OP haben.
    Auch wir schicken Euch einen Schutzengel in Form das wir an Euch denken......

    lg

    gaby+die hundechaosbande

    AntwortenLöschen
  2. Hey, mein Frauchen und ich drücken ganz fest die Daumen u. Pfoten. Wirst sehen, das ist gar nicht so schlimm und in ein paar Tagen fast schon wieder vergessen. Also, keine Angst ... wir denken Montag an Euch!
    Pfötchen,
    Dein Charly

    AntwortenLöschen
  3. Mach Dir nicht zu viele Sorgen. Es ist zwar ein komisches Gefühl aber Hunde sind viel tougher als Menschen. Und wenn Du dabei sein darfst, wenn sie wieder aufwacht, dann hast Du eine sehr verständnisvolle Tierärztin. Zieh ihr nachher einen Babybody an, damit sie nicht an dir Wunde geht. Und denke daran, dass es ihr später viel besser gehen wird.

    Hier ist die ganze Bande bis auf einen kastriert (und der eine - der ist auch bald fällig).

    Liebe Grüße,
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke mal es ist die richtige Entscheidung. Kann natürlich nachfühlen wie du dich fühlst, so habe ich es bei Katzen auch schon "mitgemacht", und ich muss sagen dass es mir wahrscheinlich schlechter ging als ihnen. Gerade wenn diese Narkosespritze gesetzt wird und der Liebling in den Armen einschläft.

    Doch solltest du dich auch nicht verrückt machen. Diese Aufklärungen müssen sein (kenne ich selbst auch von eigenen Operrationen), aber du solltest positiv denken. Danach wird sich Lady sicherlich besser fühlen d.h. wenn es mit den Läufigkeiten vorbei ist.

    Drücke von hier aus am Montag die Daumen und werde an euch denken.

    Liebe und herzliche Grüssle


    btw: eine hübsche Sitzecke habt ihr, nun weiß ich wo du deinen Kaffee machst ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Lady,

    Du schaffst das schon, bist ja eine coole Socke.

    Ein freundliches Wuff

    Clooney

    P.S. Mein Herrchen sagt, dass narkotisierte Hunde recht merkwürdig aussehen, aber ein junger, gesunder Hund wie Du das ohne Probleme übersteht.

    AntwortenLöschen
  6. Also wir sind ganz sicher, das hier gemeinsam die richtige Entscheidung getroffen wurde und sind davon überzeugt, dass auch ohne unser Daumendrücken alles glatt läuft - tun es aber trotzdem.

    Ganz viel Spaß noch bis Montag - dann dieser blöde Tag - und dann geht´s auch schon wieder aufwärt.

    Babybody: halte ich auch für angenehmer als so eine blöde Manschette um den Hals.

    Liebe Grüße - wir freuen uns noch auf einen Bericht v o r Montag!

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    also wir (Josie und ich) haben ne ganze Karawane Schutzengel auf den Weg geschickt, die euch am Montag begleiten werden. Dir, lieber Achim die Nerven stärken und dich tolle Lady voll unterstützen werden bei der Sache.
    Denken sowieso an euch ,aber am Montag werden dann besonders Pfoten und Daumen gedrückt.
    Ganz liebes Wedel von Ronny und liebe Grüße von Josie.

    AntwortenLöschen
  8. Ich drücke euch zwei beiden alle Daumen, die ich für euch auftreiben kann!!!!
    LG... das wird schon!
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Achim,
    Ich drücke Euch ganz fest die Pfoten und die Mamma natürlich ihre Daumen! Du wirst sehen, es geht problemlos vorüber! Die Mamma sagt, das Schlimmste ist es für den Menschen, der warten und bangen muss!
    Aber alles wird gut gehen und Marian ist so ein toller, starker und gesunder Hund!
    Wir denken ganz fest an Euch am Montag! Toi toi toi!
    Liebe Grüße
    Dein Arno und Mamma

    AntwortenLöschen
  10. Hallo ihr Lieben!
    Na wir drücken hier natürlich auch alles, was möglich ist!
    Abby ist ja auch kastriert. Das ist ein Eingriff, der sehr oft vorgenommen wird und nur sehr selten etwas schief läuft. :)
    Und die Gründe sind ja auch absolut verständlich. Niemand sieht seinen Hund gern so anders, wenn man doch weiß, wie er normalerweise ist...
    Das Einzige, was für mich erschreckend war, meine kleine Abby-Lou nach der Narkose so verstört zu sehen. Sie war gar nicht meine Abby... aber das sind ja auch nur ein paar Stunden.
    Also wir denken Montag an euch und erwarten euren Bericht!

    Liebe Grüße,
    die Pinsels

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marian,

    mensch,eine richtige OP mit Narkose!!!! hilfeeee!! und man kann sich nicht mal wehren, weil man ja eine Narkose bekommt und ratzefatz einschlaeft!! da muss man/hund dir ja wirklich ganz doll die Daumen drücken am Montag!! werden ich bestimmt machen, d.h. ICH werde dir meine Pfoten drücken und mein Frauchen die Daumen, logo!! aber du wirst sehen, es wird sicher alles halb so schlimm werden und bald wirst du wieder fit sein wie immer!! das Schlimmste ist immer das Warten finde ich, wenn es dann endlich soweit ist, ist alles halb so schlimm!!und danach wird dich dein Herrchen sicher total verwoehnen, da bin ich mir sicher!! also, wie wir in Italien in solchen Faellen sagen: in bocca al lupo!! und überhaupt, du bist doch so ein tapferes Hundemaedel, da macht dir doch so eine lumpige OP nix aus!!

    Also, wir werden am montag ganz fest an dich denken und warten auf gute Neuigkeiten!!

    Ciao
    bacio
    Cosimo dein italienischer Verehrer

    AntwortenLöschen
  12. Wir denken am Montag ganz fest an euch. An dich, liebe Marian, und auch an dein Herrchen. Denn er ist bestimmt auch ganz aufgeregt. Wir drücken alle Pfoten und Daumen. So eine coole Socke packt das schon. Kopf hoch.
    Ganz liebe Grüße von Emma, Lotte und Frauchen

    AntwortenLöschen
  13. Ganz fest denken wir an Euch, wobei ich denke, Marian steckt das besser weg, als du, Achim. So ist das meistens, wenn man ein Tier liebt.
    Wenn sie noch so halb in der Narkose sind, wenn sie kotzen (was normal ist nach einer Narkose), wenn sie recht bedöppert durch die Gegend laufen ... das tut richtig weh, im Herzen.
    Aaaaaber: sehr schnell sie wieder auf den Beinen, haben alles vergessen und nur Herrchen oder Frauchen leiden immer noch!

    Also Achim, sei tapfer, deine Lady schafft das locker!!!

    LG Beate mit Lena & Hermann

    AntwortenLöschen

DANKESCHÖN ... für deinen Kommentar ;-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...